Lisa: vom Azubi zur stv. Hauswirtschaftsleitung

Interview mit Lisa Zöllner

Lisa erzählt von ihrem Weg vom Azubi zur stellvertretenden Hauswirtschaftsleitung:

Wie sind Sie zur Curatio GmbH gekommen?

Ich kannte das Haus in Sinzheim schon als es noch unter einem anderen Pächter lief. Die Curatio GmbH war eine wahre Bereicherung!

Beschreiben Sie Ihren Weg innerhalb der Curatio GmbH.

Ich habe während einem vergangenen Sommer Flyer verteilt, dann ein bezahltes Praktikum im November 2010 gestartet. Dieses ging 2011 in meine Ausbildung als Hauswirtschafterin über.

Nach der Ausbildung war ich dann 8 Monate in Elternzeit. Nach meiner Elternzeit fing ich im Juni 2015 wieder an als Hauswirtschafterin zu arbeiten. Im Juni 2018 eröffnete in Rheinmünster ein neues Seniorenzentrum der Curatio GmbH in dem ich seither als stellvertretende Hauswirtschaftsleitung arbeite.

Worauf achten Sie bei der Führung Ihrer Mitarbeiter*innen?

Wir haben alle einen sehr freundlichen Umgang miteinander. Ich finde es wichtig das jeder weiß, dass er wichtig ist und mit jedem Problem zu mir kommen kann. Gleichzeitig weiß ich das ich auch mit jedem Problem zu meinen Vorgesetzten gehen kann.

Was sind die spannenden und was die schweren Momente in Ihrem Beruf?

Spannendende Momente? Da gibt es sehr viele. Der Umgang mit den Hausgästen ist immer etwas Besonderes. Mein tägliches Highlight ist es morgens durch den Speisesaal zu laufen und „Guten Morgen“ zu sagen – alle Anwesenden grüßen im Chor ein „Guten Morgen“ zurück und haben dabei ein Lächeln im Gesicht. Schwere Momente in meinem Beruf sind die, wenn ein Hausgast verstirbt.

Das Team ist ein wichtiger Faktor. Wie bewerten Sie diese Aussage?

 Ja, das Team ist einer der wichtigsten Faktoren. Ohne Team könnten die Abläufe unserer Arbeit nicht gesichert werden. Wir arbeiten alle miteinander.

Was macht Ihnen in Ihrem Job am meisten Spaß?

Alles. Hauptsächlich bin ich in der Wäscherei, das ist der Bereich, welcher mir am besten gefällt. 

Wie sieht Ihr typischer Arbeitsalltag aus?

Ich sammle die Wäsche im ganzen Seniorenzentrum ein und wasche sie in unserer hauseigenen Wäscherei. Anschließend wird die Wäsche gefaltet und gebügelt. Danach gehe ich durch das Seniorenzentrum und verteile die Wäsche an die entsprechenden Stellen.

Würden Sie die Curatio GmbH als Arbeitgeber weiterempfehlen? Wenn ja, warum? 

Ein klares Ja! Die Atmosphäre ist sehr gut (ich habe schon an den Standorten in Sinzheim, Karlsruhe und jetzt in Rheinmünster gearbeitet und überall ist das Team einfach toll!). Außerdem sind auch unserer Vorgesetzten und die Geschäftsführung super (alle sind sehr nett, fair, haben immer ein offenes Ohr und es wird immer wird auch an das wohl der Mitarbeiter*innen gedacht). Natürlich ist auch das Gehalt ein toller Faktor. 

Was ist das Besondere am Standort Rheinmünster?

Rheinmünster ist der erste Neubau der Curatio GmbH. Hier haben wir mit einem jungen dynamischen Führungsteam gestartet. Wir haben alle sehr viel Herz in das Haus investiert und das spürt man auch (ja auch unsere Hausgäste sehen das so).

Wie behalten Sie in stressigen Situationen einen kühlen Kopf?

Ich bin grundsätzlich ein ruhiges Gemüt und lasse mich selten stressen, wenn doch dann hilft nur durchatmen und weitermachen.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft der Curatio GmbH?

Im Moment bin ich glücklich, so wie es ist.

Was war Ihr berufliches Highlight in den letzten Jahren?

Die Beförderung zur stellvertretenden Hauswirtschaftsleitung.

Wie gelingt Ihnen die Balance zwischen Arbeit und Familie?

Das Verständnis meines Arbeitgebers, wenn es mal was nicht so rund läuft mit der Kinder Betreuung (bei 4 Kindern ist das manchmal nicht so leicht). Ein zuverlässiger Dienstplan, hilft mir meinen Alltag mit Arbeit und Familie weit im Voraus planen zu können.