Lisa Käfer: vom Azubi zur Verwaltungsleiterin

Interview mit Lisa Käfer

Wie sind Sie zur Curatio GmbH gekommen?

Über meine Tante, die schon lange im Seniorenzentrum Sinzheim arbeitet.

Beschreiben Sie Ihren Weg innerhalb der Curatio GmbH.

Angefangen habe ich 2011 mit einem Praktikum in der Verwaltung im Seniorenzentrum Sinzheim. Anschließend habe ich im gleichen Jahr die Ausbildung begonnen.

Im Jahr 2014 habe ich meine Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen erfolgreich beendet und durfte meinen Festvertrag unterschreiben.

Nach einem Jahr wollte ich dann noch ein bisschen andere Luft schnuppern und habe die Curatio verlassen. Schnell habe ich aber gemerkt, dass mir die familiäre Atmosphäre fehlt und ich wieder „Nach Hause“ möchte.

Anfang 2017 war in Sinzheim wieder eine Verwaltungsstelle frei und ich durfte meinen „alten Platz“ wieder besetzen. Die Curatio GmbH förderte mich in meiner Weiterbildung zur Wirtschaftsfachwirtin und seit August 2020 bin ich als Verwaltungsleitung in unseren beiden Häusern in Sinzheim tätig.

Worauf achten Sie bei der Führung Ihrer Mitarbeiter*innen?

Auf ein offenes und ehrliches Miteinander. Außerdem ist es mir unheimlich wichtig, dass wir zusammen lachen können.

Was sind die spannenden und was die schweren Momente in Ihrem Beruf?

Wir haben sehr viele spannende und anspruchsvolle Tätigkeiten, aber wenn etwas Zeit ist und ein Hausgast an der Rezeption auf ein Schwätzchen vorbeikommt und uns etwas aus seinem Leben erzählt sind das für mich die interessantesten Momente in meinem Arbeitsalltag.

Wenn ein Hausgast verstirbt, geht das natürlich auch nicht spurlos an uns Verwaltungskräften vorbei.

Das Team ist ein wichtiger Faktor in der Verwaltung. Wie bewerten Sie diese Aussage?

Dieser Aussage stimme ich zu 100% zu. Wir arbeiten zwar in zwei verschiedenen Büros aber können uns immer aufeinander verlassen.

Ohne die Unterstützung von dem Team um mich herum wäre ich heute nicht da, wo ich bin.

Was macht Ihnen in Ihrem Job am meisten Spaß?

Ich mache am liebsten die Abrechnungen jeglicher Art sowie die Planung von Veranstaltungen.

Wie sieht Ihr typischer Arbeitsalltag aus?

Einen typischen Tag gibt es in unserer Verwaltung nicht. Hier ist jeder Tag anders und das macht es immer spannend.

Aber irgendwo zwischen Kaffee trinken, Abrechnung, Vorbuchhaltung, Angehörigenterminen, Personalabrechnung und der ein oder anderen Besprechung finde ich mich wieder.

Würden Sie die Curatio GmbH als Arbeitgeber weiterempfehlen? Wenn ja, warum? 

Definitiv Ja! Die Entwicklungs- Aufstiegsmöglichkeiten bei der Curatio GmbH sind super.

Auch die Zusätze wie eine betriebliche Altersvorsorge, das Jobrad und verschiedene Mitarbeiterangebote sehe ich nicht als selbstverständlich an.

Ich wäre nicht zurückgekommen, wenn ich nicht hinter diesem Unternehmen stehen würde.

Was ist das Besondere am Standort Sinzheim?

Der familiäre Umgangston und die Art wie alle Kollegen*innen miteinander umgehen.

Wie behalten Sie in stressigen Situationen einen kühlen Kopf?

Manchmal fällt mir das tatsächlich nicht leicht. Aber mit vielen Süßigkeiten geht es dann recht schnell wieder. 

Letztes Jahr wurden Sie von der Verwaltungsfachkraft zur Verwaltungsleitung befördert. Wie haben sich Ihre Aufgaben durch die neue Leitungsposition verändert?

Ich trage jetzt mehr Verantwortung als vorher. Meine „alten“ Aufgaben habe ich nun weiterreichen müssen und bin nun mehr in Personalangelegenheiten involviert. Ich arbeite nun vor allem verstärkt mit den beiden Heimleitern in Sinzheim zusammen als zuvor. Außerdem bin ich die Hauptansprechpartnerin in meinem Verwaltungsteam bei allen Fragen.              

Was wünschen Sie sich für die Zukunft der Curatio GmbH?

Dass wir immer wieder großartige Azubis bekommen, die sich mit uns zusammen zu hervorragenden Fachkräften entwickeln können.

Was war Ihr Highlight in den letzten Jahren?

Die Einführung unserer neuen Eistruhe im Parkcafé.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.